Astronews

astronews.com - Aktuelle Meldungen

Gravitationswellen-Detektor im All: Die Geburt der LISA-Mission ()
Die europäische Weltraumagentur ESA hat in dieser Woche den weltraumbasierten Gravitationswellen-Detektor LISA als dritte große Mission ihres wissenschaftlichen Langzeitprogramms ausgewählt. LISA besteht aus drei Sonden, die im All Gravitationswellen in Bereichen messen sollen, die mit erdgebundenen Detektoren nicht zugänglich sind. Der Start ist für 2034 geplant. (23. Juni 2017)
>> mehr lesen

Cassiopeia A: Neutrinos lösten Supernova-Explosion aus ()
Supernova-Explosionen von massereichen Sternen spielen für die chemische Entwicklung des Universums eine besondere Rolle. Doch was ist der Auslöser dieser gewaltigen Sternexplosionen und was treibt sie an? Schon seit einiger Zeit haben Theoretiker Neutrinos im Verdacht. Detaillierte Beobachtung des Supernova-Überrests Cassiopeia A scheinen diese Vermutung nun zu bestätigen. (22. Juni 2017)
>> mehr lesen

PLATO: Teleskop zur Planetensuche wird gebaut ()
Die Mission PLATO, mit der man hofft, auch einen Zwilling der Erde aufzuspüren, kann gebaut werden. Gestern gab die europäische Weltraumagentur ESA grünes Licht für den Beginn der technischen Umsetzung der Mission. Die Sonde wird über 26 Teleskope verfügen und soll Ende 2026 starten. Deutsche Institute sind wesentlich an der Mission beteiligt. (21. Juni 2017)
>> mehr lesen

Red Dots: Planetensuche um drei nahe Sterne ()
Im Rahmen des Projekts Pale Red Dot wurde im vergangenen Jahr ein erster Planet um unseren Nachbarstern Proxima Centauri entdeckt. Mit dem Projekt Red Dots soll die Suche nun fortgesetzt und auch nach Planeten um Barnards Pfeilstern und Ross 154 gefahndet werden. Die Öffentlichkeit kann dabei die Suche in allen Phasen praktisch in Echtzeit verfolgen. (20. Juni 2017)
>> mehr lesen

TerraSAR-X: Zehn Jahre Radarblick auf die Erde ()
Fünf Jahre sollte er sich im All beweisen und einzigartige Aufnahmen von der Erde liefern. Nun ist der deutsche Radarsatellit TerraSAR-X schon doppelt so lange im Einsatz und ein Ende noch auf Jahre nicht in Sicht. Seit dem Start am 15. Juni 2007 vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur ist die deutsche Mission TerraSAR-X auf Erfolgskurs und hat bereits über 300.000 Aufnahmen der Erde geliefert. (19. Juni 2017)
>> mehr lesen

Kosmologie: Am Urknall führt kein Weg vorbei ()
Könnte man Anfang und Entwicklung unseres Universums vielleicht auch ohne Urknall verstehen? Diese Frage bewegte in den letzten Jahrzehnten einige bekannte Kosmologen. Nun haben Wissenschaftler aus Kanada und Deutschland neue Berechnungen angestellt und gezeigt, dass man ohne Urknall nicht auskommt. Außerdem scheint dieser noch komplizierter zu sein, als bislang gedacht. (16. Juni 2017)
>> mehr lesen

REXUS-BEXUS: Neue Experimente für Rakete und Ballon ()
Seit dem offiziellen Start des REXUS/BEXUS-Programms vor zehn Jahren haben mehr als 450 Studierende im Rahmen dieses Projekts von DLR und der schwedischen Raumfahrtbehörde SNSB Experimente entwickelt und auf Raketen und Ballonen gestartet. Jetzt hat die Bewerbungsperiode für Flüge von studentischen Ballon- und Raketenexperimenten im Herbst 2018 und Frühjahr 2019 begonnen. (15. Juni 2017)
>> mehr lesen

Very Large Array: Stellare Kinderstuben im jungen Universum ()
Mithilfe von Radiobeobachtungen können Astronomen auch in die Kinderstuben von Sternen blicken. Jetzt wurde eine Durchmusterung von fast 11.000 Galaxien mit den schärfsten und tiefsten Radiobildern vorgestellt, die jemals über eine große Himmelsregion gewonnen wurden. Sie liefern neue Daten über die Sternentstehung im jungen Universum und supermassereiche Schwarze Löcher. (14. Juni 2017)
>> mehr lesen

Planeten: Jupiter ist der älteste Planet im Sonnensystem ()
Der Gasriese Jupiter ist nicht nur der größte Planet im Sonnensystem, sondern auch der älteste. Planetologen aus Münster haben jetzt eine Studie vorgestellt, nach der die Bildung von Jupiter innerhalb von nur vier Millionen Jahren nach Entstehung des Sonnensystems abgeschlossen war. Sie folgerten dies aus der Untersuchung von Meteoriten. (13. Juni 2017)
>> mehr lesen

ALMA: Lebensbausteine um sonnenähnliche Sterne ()
Mithilfe des Radioteleskopverbunds ALMA haben Astronomen jetzt Methylisocyanat um ganz junge sonnenähnliche Sterne nachweisen können. Es ist das erste Mal, dass dieses Molekül bei einem Protostern gefunden wurde, der unserer Sonne in ihrer Frühphase gleicht. Methylisocyanat gilt als ein Baustein für die Entwicklung von Leben. (12. Juni 2017)
>> mehr lesen

Kometen: Einschläge veränderten Erdatmosphäre ()
Die erfolgreiche Messung mehrerer Isotope des Edelgases Xenon beim Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass durch Einschläge von Kometen einst Material auf die Erde gelangt ist. Die Auswertung weiterer Rosetta-Daten ergab zudem, dass unser Sonnensystem am Anfang sehr heterogen war und kometäres Eis offenbar älter als unser Sonnensystem ist. (9. Juni 2017)
>> mehr lesen

Simulation: Entwicklung der Milchstraße im Superrechner ()
Durch welche Prozesse entwickelten sich Galaxien wie die Milchstraße zu den Systemen, die wir heute beobachten können? Eine Antwort auf diese Frage sollen detaillierte Simulationen auf Hochleistungsrechnern liefern. Jetzt stellte ein Forscherteam die Ergebnisse von 36 Simulationen milchstraßenähnlicher Systeme vor. Erstmals wurden dabei auch magnetische Felder berücksichtigt. (8. Juni 2017)
>> mehr lesen