Astronews

astronews.com - Aktuelle Meldungen

Rosetta: Die Zutatenliste von 67P ()
Der Staub, den der Komet 67P Churyumov-Gerasimenko ins All spuckt, besteht etwa zur Hälfte aus organischen Molekülen. Das ergab eine jetzt vorgestellte Auswertung von Daten des Instruments COSIMA an Bord der Raumsonde Rosetta. Zudem gehört das Material zu dem ursprünglichsten und kohlenstoffreichsten, das in unserem Sonnensystem bekannt ist. (8. Dezember 2017)
>> mehr lesen

Magellan: Neuer Entfernungsrekord für Quasare ()
Astronomen haben den entferntesten bekannten Quasar entdeckt: Sein Licht benötigt mehr als 13 Milliarden Jahre, um uns zu erreichen. Wir sehen den Quasar somit zu einer Zeit, in der der Urknall weniger als 700 Millionen Jahre zurücklag. Die Entdeckung liefert wichtige Informationen über diese Epoche und ist gleichzeitig eine Herausforderung für aktuelle Modelle der Galaxienentwicklung. (7. Dezember 2017)
>> mehr lesen

ISS: Nervenzellen in Schwerelosigkeit ()
Wie entwickelt sich der erste im Weltall geborene Mensch? Was wie eine Frage aus einem Science-Fiction-Roman klingt, ist Hintergrund eines aktuellen Forschungsprojekts der Universität Hohenheim in Stuttgart. Um eine Antwort zu finden, wollen Wissenschaftler noch in diesem Jahr menschliche Zellen zur Internationen Raumstation ISS schicken. (6. Dezember 2017)
>> mehr lesen

Simulationen: Wie groß sind Neutronenstern? ()
Neutronensterne zählen zu den dichtesten Objekten im Universum. Ihre genauen Eigenschaften kennen Wissenschaftler allerdings bislang nicht. Durch die Kombination der aktuellen Gravitationswellenbeobachtungen mit speziellen Simulationen ist es Wissenschaftlern nun gelungen, die Größe dieser Sterne genauer einzugrenzen. (5. Dezember 2017)
>> mehr lesen

Extrasolare Planeten: Lebensspuren noch schwieriger zu finden? ()
Die Suche nach Leben auf anderen Planeten ist vielleicht noch schwieriger, als man ohnehin schon angenommen hatte. Das ist das Ergebnis einer jetzt vorgestellten Studie. Auf Planeten wie Proxima b oder TRAPPIST-1d könnten ungewöhnliche Strömungsmuster das atmosphärische Ozon, das als Lebensindikator gilt, vor Teleskopbeobachtungen verbergen. (4. Dezember 2017)
>> mehr lesen

Der Sternenhimmel im Dezember 2017: Sternschnuppen und Wintersterne ()
Die Städte strahlen im Dezember im Glanz der Weihnachtsbeleuchtung und dürften so manchen von dem ablenken, was es Schönes am nächtlichen Himmel zu sehen gibt: Hier locken nämlich die Sternbilder des Winters. Sternschnuppenfreunde kommen besonders zur Monatsmitte auf ihre Kosten. Nur mit Planeten sieht es am Himmel gegenwärtig eher schlecht aus. (1. Dezember 2017)
>> mehr lesen

Mond: Ein Perigäums-Vollmond am Sonntag ()
Am Sonntag erreicht unser Mond die Vollmondstellung. Gleichzeitig befindet er sich in einem besonders erdnahen Abschnitt seiner Bahn. Diese Konstellation gibt es regelmäßig und hat bis vor einigen Jahren kaum jemanden interessiert. Doch inzwischen werden solche Perigäums-Vollmonde als Supermonde bezeichnet, obwohl sich der Mond praktisch nicht von einem normalen Vollmond unterscheidet. (1. Dezember 2017)
>> mehr lesen

VLT: Detaillierter Blick ins Hubble Ultra Deep Field ()
Die Deep-Field-Aufnahmen, die vom Weltraumteleskop Hubble erstellt wurden, gelten als bahnbrechender Blick in die Anfangszeit des Universums. Jetzt haben Astronomen mit dem Instrument MUSE am Very Large Telescope die Region des Hubble Ultra Deep Field ins Visier genommen und Eigenschaften von 1600 Galaxien bestimmt. 72 Systeme hatte selbst Hubble übersehen. (30. November 2017)
>> mehr lesen

Astronomiegeschichte: Der Barcode der Sterne ()
Vor 200 Jahren veröffentlichte Joseph Fraunhofer sein von Hunderten schwarzen Linien durchzogenes Sonnenspektrum. Dass diese Entdeckung einer der Grundpfeiler der modernen Astrophysik werden würde, wurde erst Jahrzehnte später deutlich. Im Deutschen Museum in München sind nun erstmals zwei farbige Originaldrucke des Spektrums in einer kleinen Sonderausstellung zu sehen. (29. November 2017)
>> mehr lesen

Dunkle Materie: Von Axionen keine Spur ()
Mithilfe einer Quelle von ultrakalten Neutronen versuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mehr über die Eigenschaften dieser Elementarteilchen zu erfahren. Die dabei gewonnenen Daten könnten auch Hinweise auf die Existenz von Axionen enthalten, die als Kandidaten für die Dunkle Materie gelten. In einer neuen Auswertung wurden allerdings keine Spuren von Axionen entdeckt. (28. November 2017)
>> mehr lesen

Teilchenphysik: Die Gleichheit von Proton und Antiproton ()
Nach der Veröffentlichung eines neuen präzisen Werts für das magnetische Moment des Antiprotons vor einigen Wochen, haben Forscher nun auch einen entsprechenden Wert für das Proton vorgestellt. Er ist elf Mal genauer, als die bislang präziseste Messung. Einen Unterschied zwischen Proton und Antiproton gibt es danach praktisch nicht. (27. November 2017)
>> mehr lesen

HAWC: Positronen-Überschuss bleibt rätselhaft ()
2008 wurde von einem Satelliten-Instrument ein überraschender Überschuss von Positronen im Erdorbit gemessen. Bis heute fehlt dafür eine Erklärung. Als Quelle wurden unter anderem Zerfallsprozesse von Partikeln der Dunklen Materie diskutiert oder aber nahegelegene Pulsare. Beobachtungen ergaben nun, dass zwei nahe Pulsare nicht für den Positronen-Überschuss verantwortlich sein können. (24. November 2017)
>> mehr lesen

Für eine richtige Darstellung unserer Aufnahmen sollte der Monitor so kalibriert  sein das die Farbstufen schön getrennt angezeigt werden.
Für eine richtige Darstellung unserer Aufnahmen sollte der Monitor so kalibriert sein das die Farbstufen schön getrennt angezeigt werden.

Donate our Astroprojects - thanks

aktueller Sternenhimmel über Salzburg
Sternenkarte von AstroViewer®
HTML-Code für diese Sternenkarte

All Images Copyright © MeixnerObservatorium

Das aktuelle Wetter in Walserberg (Wals-Siezenheim)
Alles zum Wetter in Österreich