Astronews

astronews.com - Aktuelle Meldungen

Kometen: Rätsel um fehlenden Stickstoff gelöst? ()
Dank eines Zufalls könnte nun eine Erklärung dafür gefunden worden sein, warum in der nebulösen Hülle von Kometen bislang wenig Stickstoff nachgewiesen wurde: Der Lebensbaustein tritt zu einem großen Teil in Form von Ammonium-Salzen auf, deren Vorkommen man bisher nicht messen konnte. Das ist auch interessant für Theorien zur Entstehung des Lebens auf der Erde. (21. Januar 2020)
>> mehr lesen

XMM-Newton: Neue Kataloge aus 20 Beobachtungsjahren ()
Anfang 2000 begann das Weltraumteleskop XMM-Newton der europäischen Weltraumagentur ESA seine Beobachtungen des Röntgenhimmels. Anlässlich des 20. Jahrestages wurden nun neue Kataloge aller mit XMM-Newton entdeckten Röntgenquellen veröffentlicht. Sie liefern spannendes Datenmaterial - etwa zur Untersuchung der Vorgänge rund um supermassereiche Schwarze Löcher. (20. Januar 2020)
>> mehr lesen

Sterne: Ein Galaxiencrash wird datiert ()
Vor wahrscheinlich rund 11,5 Milliarden Jahren ist die Zwerggalaxie Gaia-Enceladus mit der Milchstraße kollidiert. Dies ergab eine jetzt vorgestellte Untersuchung, die für die zeitliche Einordnung erstmals auf einen einzelnen Stern setzt, der von dieser Kollision betroffen war. Wichtige Daten für die Studie lieferten zahlreiche Teleskope auf der Erde und im All. (17. Januar 2020)
>> mehr lesen

Astrobiologie: Mikroben könnten auf dem Mars überleben ()
Methanvorkommen in der Atmosphäre des Mars könnten ein Hinweis auf noch vorhandenes Leben auf dem Planeten sein oder sich durch geologische Prozesse erklären. Jetzt konnte ein Team nachweisen, dass bestimmte Mikroben in marsähnlichen Böden nicht nur überleben, sondern auch Stoffwechsel betreiben können. Das nötige Wasser stammte dabei aus der Atmosphäre. (16. Januar 2020)
>> mehr lesen

Meteoriten: Staubpartikel älter als die Erde ()
In einem Meteoriten, der vor 50 Jahren in Australien niederging, konnten jetzt Staubpartikel nachgewiesen werden, die mindestens 5,5 Milliarden Jahre alt und damit älter als das Sonnensystem sind. Der Fund könnte Hinweise auf die Geschichte der Sternentstehung in der Milchstraße liefern, müssen die Staubkörner doch um einen Stern entstanden sein, der vor sieben Milliarden Jahren geboren wurde. (15. Januar 2020)
>> mehr lesen

Milchstraße: Die Quelle des Materials für neue Sterne ()
Woher stammt das Material in den Spiralarmen der Milchstraße, aus dem sich letztendlich neue Sterne bilden? Die Analyse von Eigenschaften des galaktischen Magnetfelds lieferte nun Hinweise dafür, dass das dünn verteilte sogenannte Warme Ionisierte Medium (WIM) die Quelle für das Gas und den Staub ist, der die Sternentstehung ermöglicht. (14. Januar 2020)
>> mehr lesen

Fast Radio Bursts: Neue Rätsel um entfernte Strahlungsausbrüche ()
Im Rahmen einer Beobachtungskampagne zur Untersuchung eines sich wiederholenden schnellen Radiostrahlungsausbruchs ist es nun gelungen, seinen Ursprung auf eine Spiralgalaxie ähnlich unserer Milchstraße zu lokalisieren. Der Ausbruch hat von allen bisher identifizierten den geringsten Abstand zur Erde und unterscheidet sich von ihnen deutlich. (13. Januar 2020)
>> mehr lesen

Gravitationswellen: Zweite Verschmelzung von Neutronensternen? ()
Mit zwei Gravitationswellen-Detektoren wurde vermutlich das zweite Signal von verschmelzenden Neutronensternen beobachtet. Es wurde am 25. April 2019 registriert und stammt aus einer Entfernung von etwa 520 Millionen Lichtjahren. Bei Nachbeobachtungen fand sich keine Quelle des Signals, was auch an der großen Ungenauigkeit bei der Bestimmung der Ursprungsregion liegen dürfte. (10. Januar 2020)
>> mehr lesen

Für eine richtige Darstellung unserer Aufnahmen sollte der Monitor so kalibriert  sein das die Farbstufen schön getrennt angezeigt werden.
Für eine richtige Darstellung unserer Aufnahmen sollte der Monitor so kalibriert sein das die Farbstufen schön getrennt angezeigt werden.

Donate our Astroprojects - thanks

aktueller Sternenhimmel über Salzburg
Sternenkarte von AstroViewer®
HTML-Code für diese Sternenkarte

All Images Copyright © MeixnerObservatorium

Das aktuelle Wetter in Walserberg (Wals-Siezenheim)
Alles zum Wetter in Österreich