Formeln für die Astronomie / Formulae for Astronomy

Eine kleine Formelsammlung für Astronomen:

 

Hier möchten wir versuchen eine Übersicht der wichtigsten Größen und Formeln zu geben, die für die Berechnung verschiedener Faktoren in der Astrofotografie bzw. Astronomie aus unserer Sicht wichtig erscheinen.

Die unten angeführten Formeln können ohne spezielle Kenntnisse leicht in der Praxis angewendet werden.

Wahres Gesichtsfeld eines Okulars = WG in ° (Grad)

 

Folgende Faktoren werden gebraucht:

 

Scheinbares Gesichtsfeld eines Okulars = SGF in ° (Grad)

Vergrößerung = V

 

Wahres Gesichtsfeld = scheinbares Gesichtsfeld / Vergrößerung

 

Berechnung: WG = SGF / V Beispiel: WG = 82° / 100 fach = 0,82°

 

 

 

Ein Okular verfügt über ein scheinbares Gesichtsfeld (SGF), dem Winkel des mit dem Okular zu überblickenden Bereichs. Dieses wird durch den Durchmesser des Okulars und der verbauten Feldblende bestimmt.

Anhand des scheinbaren Gesichtsfeldes und der Vergrößerung lässt sich das tatsächliche Gesichtsfeld (WGF) berechnen, welche dem im Okular sichtbaren Himmelsausschnitt entspricht.

Der Vollmond hat zum Vergleich eine Ausdehnung von 0,5°. Ein Okular mit einem großen SGF wird als Weitwinkelokular bezeichnet und sorgt für ein angenehmes Bild, da die Randbegrenzung kaum wahrgenommen wird.

Für eine richtige Darstellung unserer Aufnahmen sollte der Monitor so kalibriert  sein das die Farbstufen schön getrennt angezeigt werden.
Für eine richtige Darstellung unserer Aufnahmen sollte der Monitor so kalibriert sein das die Farbstufen schön getrennt angezeigt werden.

Donate our Astroprojects - thanks

aktueller Sternenhimmel über Salzburg
Sternenkarte von AstroViewer®
HTML-Code für diese Sternenkarte

All Images Copyright © MeixnerObservatorium

Das aktuelle Wetter in Walserberg (Wals-Siezenheim)
Alles zum Wetter in Österreich