Messier 27-Hantelnebel -Dumbbell Nebula / NGC 6853

Messier 27 Hantelnebel                                 MeixnerObservatorium
Messier 27 Hantelnebel MeixnerObservatorium

Teleskop: Celestron CPC 11 GPS

Kamera: Canon EOS 1200da

Montierung: Celestron HD Pro Wedge

Brennweitenreduzierung: Starizona Hyperstar 3 for C11

Software: Pixinsight

Zubehör: Lacerta MGEN2 mit 8x50Sucher

Auflösung: 5184x3456 Datum: 23. August 2017

FramesAufnahmedauer: 10 Stunden

Durchschnittliches Mondalter: 24.79 Tage

Durchschnittliche Mondphase: 23.31%

RA Zentrum: 299,918 Grad; DEC Zentrum: 22,722 Grad

Pixel Skala: 2,115 Bogensekunden / Pixel

Ausrichtung: 171,729 Grad; Field radius: 0,459 Grad

Standorte: Heimsternwarte, Wals, Salzburg, Österreich

Auf einem Blick:



Sternbild Fuchs
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 19h 59m 36s [1]
Deklination +22° 43′ 16″[1]
Erscheinungsbild
Scheinbare Helligkeit (visuell) 7,5 mag 
Winkelausdehnung 8′,0 × 5′,7
Zentralstern
Scheinbare Helligkeit 14 mag [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung −0,000140 ± 0,000017 
Radialgeschwindigkeit (−42 ± 5) km/s 
Entfernung ca. 1400 Lj
(ca. 400 pc) [3]
Durchmesser 3 Lj
Alter 8.700 - 14.600 Jahre [4]
Geschichte
Entdeckung Charles Messier
Datum der Entdeckung 12. Juli 1764
Katalogbezeichnungen
 NGC 6853 • PK 60+3.1 • GC 4532 •

Objektinformation:


Der Hantelnebel (Messier 27 oder NGC 6853 bezeichnet, engl. auch Dumbbell-Nebula) ist ein 7,5 mag heller planetarischer Nebel mit einer Flächenausdehnung von 8′,0 × 5′,7 im Sternbild Vulpecula.

Im Fernglas ist er gerade erkennbar, im Teleskop zeigen sich weitere Strukturen. Der Zentralstern ist ein Weißer Zwerg von 14 mag und einer Temperatur von über 100.000 Kelvin.[

 

Die Entfernung beträgt rund 1400 Lichtjahre.

Er hat seinen Namen von Sir William Herschel wegen seiner länglichen Form erhalten. Der Nebel dehnt sich mit 6,8 Bogensekunden pro Jahrhundert aus. Der Hantelnebel wurde von Charles Messier am 12. Juli 1764 entdeckt.

 

Unter einem dunklen, klarem Himmel abseits großer Städte ist der PN bereits in guten Ferngläsern als sternähnliches Objekt zu sehen.

 

Die Hantelform des Nebels lässt sich bereits mit Teleskopen von 10 cm Öffnung identifizieren. Allerdings zeigen erst größere Teleskope ab 20 cm Öffnung feinere Strukturen. Der den PN umgebende Halo ist mit normalen Amateurteleskopen nur fotografisch zu sehen.

 

Textquelle: Wikipedia

Messier 27 Dumbbell Nebula Objectidentifikation - M 27 Hantelnebel Objektidentifikation MeixnerObservatorium
Messier 27 Dumbbell Nebula Objectidentifikation - M 27 Hantelnebel Objektidentifikation MeixnerObservatorium
Messier 27 Dumbbell Nebula - M 27 Hantelnebel  invertierte Aufnahme MeixnerObservatorium
Messier 27 Dumbbell Nebula - M 27 Hantelnebel invertierte Aufnahme MeixnerObservatorium
Messier 27 Dumbbell Nebula Finderchart - M 27 Hantelnebel Aufsuchkarte MeixnerObservatorium
Messier 27 Dumbbell Nebula Finderchart - M 27 Hantelnebel Aufsuchkarte MeixnerObservatorium

Weitere Bilder von Messier 27 - MeixnerObservatorium

Messier 27 Hantelnebel - Bearbeitungsvariante - MeixnerObservatorium
Messier 27 Hantelnebel - Bearbeitungsvariante - MeixnerObservatorium
Messier 27 Hantelnebel - erste Aufnahme mit Hyperstar - MeixnerObservatorium
Messier 27 Hantelnebel - erste Aufnahme mit Hyperstar - MeixnerObservatorium
Messier 27 Dumbbell Nebula - M 27 Hantelnebel  MeixnerObservatorium
Messier 27 Dumbbell Nebula - M 27 Hantelnebel MeixnerObservatorium
Messier 27 Hantelnebel - Bearbeitungsvariante - MeixnerObservatorium
Messier 27 Hantelnebel - Bearbeitungsvariante - MeixnerObservatorium
Messier 27 - Hantelnebel
Messier 27 - Hantelnebel - Bildausschnitt MeixnerObservatorium
Messier 27 Hantelnebel
Messier 27 Hantelnebel MeixnerObservatorium

Für eine richtige Darstellung unserer Aufnahmen sollte der Monitor so kalibriert  sein das die Farbstufen schön getrennt angezeigt werden.
Für eine richtige Darstellung unserer Aufnahmen sollte der Monitor so kalibriert sein das die Farbstufen schön getrennt angezeigt werden.

Donate our Astroprojects - thanks

aktueller Sternenhimmel über Salzburg
Sternenkarte von AstroViewer®
HTML-Code für diese Sternenkarte

All Images Copyright © MeixnerObservatorium

Das aktuelle Wetter in Walserberg (Wals-Siezenheim)
Alles zum Wetter in Österreich