Formeln für die Astronomie / Formulae for Astronomy

Eine kleine Formelsammlung für Astronomen:

 

Hier möchten wir versuchen eine Übersicht der wichtigsten Größen und Formeln zu geben, die für die Berechnung verschiedener Faktoren in der Astrofotografie bzw. Astronomie aus unserer Sicht wichtig erscheinen.

Die unten angeführten Formeln können ohne spezielle Kenntnisse leicht in der Praxis angewendet werden.

Austrittspupille = Ap in mm

 

Folgende Faktoren werden gebraucht:

 

Objektivdurchmesser des Teleskops = d in mm

 Vergrößerung = V

 

Berechnung: Ap = d / V Beispiel: Ap = 279,4mm / 100 fach = 2,794 mm

 

Austrittspupille = Öffnung / Vergrößerung

 

 

Der Durchmesser des am Okular austretenden Lichtbündels wird als Austrittspupille oder Austrittsblende bezeichnet. Die Austrittspupille wird durch die Öffnung und die eingesetzte Vergrößerung beeinflusst.

 

Die maximale Öffnung der menschlichen Augenpupille, welche letztendlich das gewonnene Licht aufnimmt, beträgt in der Nacht circa 7 mm.

 

Mit zunehmendem Alter sinkt die Fähigkeit der Pupillenweitung bei Nacht. Ein junger Mensch kann eine Pupillengröße von 8 mm erreichen, bei einem älteren Menschen beträgt die maximale Weitung im Durchschnitt ca. 6 mm. Dies sind zwar nur Richtwerte, welche individuell abweichen können, sie sollten bei der Okularwahl aber in Betracht gezogen werden.

 

 

Lichtsammelvermögen = X

 

Folgende Faktoren werden gebraucht:

 

Durchmesser der Augenpupille = d Ap in mm

Durchmesser des Objektivs des Teleskops = d Ob in mm

 

Berechnung: X = (d Ob / d Ap)^2          Beispiel: X = (279,4mm / 7mm)^2 = 1593,15 x

 

 

 

Teleskope sammeln Licht und vergrößern das Bild mit einer höheren Auflösung. Die Größe der Teleskopöffnung bestimmt die Lichtsammelleistung und das Auflösungsvermögen.